Risiken & Komplikationen

Wie bei jedem chirurgischen Eingriff müssen die Patienetn über die möglichen Komplikationen aufgeklärt werden.

  • Es können Blutungen und Wundinfektion als Folge der OP auftreten. Allerdings sind diese Effekte bei der von uns durchgeführten Non Scalpell Technik sehr selten, da die Hautöffnung ohne Hautschnitt erfolgt und sehr klein ist.
  • Extrem selten kann es zu einer Hoden- bzw. Nebenhodenentzündung kommen. Meistens kann diese dann medikamentös behandelt werden.
  • Ein weiteres Problem ist der ausbleibende Erfolg der Vasektomie. Es kann medizinisch nie eine 100% Sicherheit garantiert werden, Selbst wenn die Operation perfekt durchgeführt wurde ist es in seltenen Fällen möglich dass das Sperma einen Weg durch die Verschlossenen Samenleiterenden findet ( z.B. bei einer Infektion). Diese mögliche spontane Rekanalisation erfolgt in den ersten 2-3 Monaten nach Vasektomie. Es sind deshalb wiederholte Spermakontrollen notwendig.
  • Weitere seltene Komplikationen: Schmerzen Leistengegend, Bildung von knotenförmigen Bimdegewebswucherungen durch Austritt von Samenfäden in das umliegende Gewebe oder durch Reaktion mit dem Fadenmaterial (schmerzhaft, jedoch meistens spontan abheilend), Narbenwucherung(Kelloid).

 

Kontakt

Dr. Christoph Janzer
Facharzt für Urologie, Andrologie
Männerarzt CMI
Medikamentöse Tumortherapie

Dr. Christian Baermann

Facharzt für Urologie
Medikamentöse Tumortherapie
Urogynäkologie

Uro-onkologischer Schwerpunkt
Vasektomie Kompetenzstandort

Konrad-Goldmann-Str. 5
79100 Freiburg im Breisgau
Tel. 0761-383055 Fax -2924141
praxis@uro-freiburg.de

Online-Terminvergabe 
So finden Sie uns

Sprechzeiten

Mo.+ Mi. 08:00 - 18:00 Uhr
Di.+ Do. 08:00 - 16.00 Uhr
Fr. 08:00 - 14:30 Uhr
Individuelle Termine nach Vereinbarung