Prostatakarzinom

Der Prostatakrebs ist eine bösartige Tumorerkrankung und geht vom Drüsengewebe der Vorsteherdrüse (Prostata) aus. In Deutschland sterben knapp 3 von 100 Männern an Prostatakrebs. Auch wenn der Wert relativ gering erscheint, gehört der Prostatakrebs zu den häufigsten Krebserkrankungen des Mannes: Er ist innerhalb der Gruppe der an Krebs gestorbenen Männer für etwa zehn Prozent der Todesfälle verantwortlich und stellt damit die dritthäufigste tödliche Krebserkrankung nach Lungen- und Darmkrebs dar.

Symptome + Beschwerden

Die Erkrankung ist im Frühstadium symptomlos. Im fortgeschrittenen Stadium können Beschwerden wie Blasenentleerungsstörungen, Knochenschmerzen und später Gewichtsverlust und Blutarmut auftreten. Wird die Diagnose erst gestellt, wenn bereits Symptome aufgetreten sind, hat häufig schon eine Metastasierung stattgefunden, vorrangig in die lokalen Lymphknoten oder in das Skelett.

Therapie

Eine Behandlung mit Aussicht auf Heilung ist nur möglich, wenn das entartete Gewebe die Organgrenzen noch nicht überschritten hat und keine Metastasen vorliegen. Da es in der Regel erst bei fortgeschrittener Erkrankung zu Beschwerden kommt, wird in Deutschland eine regelmäßige Früherkennungsuntersuchung für Männer ab 45 Jahren angeboten, um die Krebsdiagnose möglichst früh in einem noch heilbaren Stadium zu stellen. Es wird dann meist eine Operation oder eine Strahlentherapie durchgeführt. In einigen Fällen ist jedoch auch eine engmaschige Nachkontrolle (Aktive Überwachung) ausreichend. Im fortgeschrittenen Stadium kommen die Hormontherapie, die Chemotherapie und beim Vorliegen von Knochenmetastasen die Biphosphonattherapie zur Anwendung. Alle relevanten Therapien werden in unserer Praxis gemäß der neuen S3 Leitlinie durchgeführt. Es werden interdiziplinäre Besprechungen durchgeführt.

Patientenratgeber

Prostatakarzinom lokal begrenzt: Deutsche Krebsgesellschaft
Prostatakarzinom Deutsche Krebshilfe
Chronische Müdigkeit (Fatigue)

Hilfe für Angehörige

 Tumorerkrankung Deutsche Krebshilfe

Kontakt

Dr. Christoph Janzer
Facharzt für Urologie, Andrologie
Männerarzt CMI
Medikamentöse Tumortherapie

Dr. Christian Baermann

Facharzt für Urologie
Medikamentöse Tumortherapie
Urogynäkologie

Uro-onkologischer Schwerpunkt
Vasektomie Kompetenzstandort

Konrad-Goldmann-Str. 5
79100 Freiburg im Breisgau
Tel. 0761-383055 Fax -2924141
praxis@uro-freiburg.de

Online-Terminvergabe 
So finden Sie uns

Sprechzeiten

Mo.+ Mi. 08:00 - 18:00 Uhr
Di.+ Do. 08:00 - 16.00 Uhr
Fr. 08:00 - 14:30 Uhr
Individuelle Termine nach Vereinbarung