Geschlechtserkrankungen, sexuell übertragbare (STD) Erkrankungen

Bei akuten Beschwerden mit Harnröhrenschmerzen, Ausfluß aus der Harnröhre oder Schmerzen beim Samenerguß und Wasserlassen kann eine Geschlechtserkrankung die Ursache sein. Sie sind zudem häufig Ursache chronischer Infektionen des Urogenitaltraktes von Mann und Frau zu oft zur Unfruchtbarkeit (Infertilität) führen kann. Es daher sinnvoll bei Verdacht eine spezifische Untersuchung beim Urologen durchführen zu lassen, um dann die passende Therapie einleiten zu können. Zu den bekanntesten Geschlechtserkrankungen zählen die Infektion mit Chlamydien, Gonkokken (Tripper), Syphilis, Mycoplasmen, Herpes Viren aber auch HIV und Hepatitis. 
Oft wird auch der Wunsch geäussert Geschlechtserkrankungen auszuschließen ohne daß Symptome vorliegen. Gerne führen wir diese Untersuchung als Selbstzahlerleistung durch (Kosten zwischen 100,00 und 140,00 € je nach Umfang). 
Ebenso werden urogenitale Condylome (HPV) konservativ therapiert und bei Bedarf auch operativ entfernt.

Kontakt

Dr. Christoph Janzer
Facharzt für Urologie, Andrologie
Männerarzt CMI
Medikamentöse Tumortherapie

Dr. Christian Baermann

Facharzt für Urologie
Medikamentöse Tumortherapie
Urogynäkologie

Uro-onkologischer Schwerpunkt
Vasektomie Kompetenzstandort

Konrad-Goldmann-Str. 5
79100 Freiburg im Breisgau
Tel. 0761-383055 Fax -2924141
praxis@uro-freiburg.de

Online-Terminvergabe 
So finden Sie uns

Sprechzeiten

Mo.+ Mi. 08:00 - 18:00 Uhr
Di.+ Do. 08:00 - 16.00 Uhr
Fr. 08:00 - 14:30 Uhr
Individuelle Termine nach Vereinbarung